Gallengangsdiagnostik und -Therapie

Zur Gallengangsdiagnostik stehen verschiedene bildgebende Verfahren zur Verfügung (zum Beispiel Ultraschall). Sollten sich hier Auffälligkeiten ergeben, z.B. Engstellen oder Gallengangssteine, so können wir diese auch im Rahmen einer endoskopischen Untersuchung (ERCP= endoskopisch retrograde Cholangiopankreaticografie) in Kooperation mit unserer Belegklinik Maria-Theresia therapieren. Bei der ERCP wird über ein spezielles Endoskop mit einer Seitblick-Optik wie bei einer Magenspiegelung die Stelle im Bereich des Zwölffingerdarms aufgesucht, an der der Gallengang mündet. Dann wird Kontrastmittel in den Gallengang eingespritzt, und je nach Befund zum Beispiel bei Vorliegen eines Gallengangssteines dieser unter Röntgenkontrolle mittels eines kleinen Körbchens schonend und sicher entfernt.

© 2021 Dr. med. Reinhard Burlefinger und Priv.-Doz. Dr. med. Florian Beigel|MVZ Innere Medizin und Gastroenterologie
Bavariaring 45|80336 München|Telefon 089 / 982 77 50|Telefax 089 / 982775-13|Impressum|Datenschutz