H2-Atemteste

Zur Abklärung von bestimmten Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die häufig Beschwerden wie Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfälle verursachen, bieten wir H2-Atemteste zur Diagnose einer Laktose- oder Fruktoseintoleranz an. In seltenen Fällen kann auch eine bakterielle Fehlbesiedelung des Dünndarms zu Beschwerden führen, die auch im Rahmen eines H2-Atemtestes unter Belastung mit Glukose diagnostiziert werden kann. Die Test-Prinzipien der H2-Atemteste beruhen auf der Verstoffwechselung der zugeführten und im Dünndarm nicht aufgenommenen Substanzen durch Dickdarmbakterien, die dann Wasserstoff (H2) produzieren, was über die Aus-Atemluft mittels eines kleinen Gerätes, in das der Patient während der Testphase regelmäßig hineinpustet, messbar machen. Typischerweise bestehen während des Testes, sollte dieser auffällig sein, auch ausgeprägte Beschwerden, was die Verdachtsdiagnose dann weiter untermauert. Die Tests dauern jeweils 180 Minuten und können nur morgens auf nüchternen Magen und ohne vorherigem Nikotinkonsum durchgeführt werden.

© 2021 Dr. med. Reinhard Burlefinger und Priv.-Doz. Dr. med. Florian Beigel|MVZ Innere Medizin und Gastroenterologie
Bavariaring 45|80336 München|Telefon 089 / 982 77 50|Telefax 089 / 982775-13|Impressum|Datenschutz